Dankeschön Michael!

Michael
Ein tolles Statement von Michael.

Auch wenn ich mich selbst nicht als „behindert“ wahrnehme, habe ich ein paar gesundheitliche chronische Sachen (Epilepsie, Rücken kaputt was ich gerade nach langem mal wieder merke, eine Immunschwäche usw. Bei aller guten Einstellung setzt das voraus, dass ich regelmäßig Arzttermine wahrnehmen kann. Auch ist es natürlich mal der Fall, dass ich vielleicht mal an einem Tag nicht so oder gar nicht kann. Hier finde ich 1sten das Modell des Cheatdays toll und zweitens die Tatsache wenn wirklich mal was ist, dass ich das wie gestern als es mir nicht gut ging die Schicht tauschen konnte. Natürlich wenn es über einen Zeitraum über einen Tag geht, bleibt der Ganz zum Arzt nicht aus. Aber gerade so diese halben Tage oder vielleicht wie gestern mal ein Tag….das sind ansonsten total unnötige AU-Tage die dadurch vermieden werden und am Ende ist so ein Gang zum Arzt für sowas auch mehr Stress als alles andere.

Davon ab fühle und fühlte ich mich von Anfang an sehr gut aufgehoben. Es kamen keine Nachfragen warum ich denn zum Beispiel an Monitor XY nicht arbeiten kann, Wechselschicht in der Woche schwer/er möglich ist usw. Was mir auch wichtig ist und ich hier bei der TAS gegeben sehe, meine Leistung wird gesehen bewertet. Und ich werde auch ermutigt und unterstützt, noch bessere Leistungen zu bringen, mich weiterzuentwickeln und noch mehr zu schaffen. Mit diesem Wissen, dem vorhandenen Verständnis ist es für mich möglich, sehr gute Leistungen für mich vor allem aber auch für das Unternehmen zu erzielen. Dadurch bin ich sehr zufrieden und denke absolut nicht über einen Wechsel nach. Ich bin glücklich über einen Arbeitgeber der mir dadurch eine gute Work-Life-Health Balance ermöglicht. Dadurch, dass ich das hier so komplett erfahre und das mit bestem Gewissen auch gerne öffentlich äußere, würde ich mich z.B für einen  Social-Media Post/Bild/Video eurer Seite o.ä gerne zur Verfügung stellen. Ich denke, es gibt noch genug Menschen, die damit abgeholt und überzeugt werden können.  

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am TAS. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.